Original LG-Zaum Homepage | Expertenberichte

Sportpferde Haßmann

« zurück

 

„Da ich auch schon mit einer Babyhackamore so manches Turnier erfolgreich bestritten habe, ist mir gebissloses Reiten also keineswegs fremd. Der LG-Zaum ist nach meinen Erfahrungen eine durchdachte und funktionelle Entwicklung, die durchaus den Weg in den anspruchsvollen Sport - als gesunde Alternative zu den Gebissen - finden kann. Ich habe darüber hinaus bei keinem meiner Pferde irgendwelche Scheuerstellen oder gar Verletzungen durch das Reiten mit dem LG-Zaum feststellen können“

 

Auf dem Foto am 30.03.2011 zu sehen ist: Felix Haßmann, Monika Lehmenkühler und das Pferd Mister Jinks, ein Holsteiner Wallach von Caretino aus der Aloube, gezäumt auf LG-Zaum. Sportpferde Haßmann testen den LG-Zaum und werden über die Tests berichten.

Erstes Ergebnis im Juni 2011: Im Training hat sich der LG-Zaum schon bewährt. Felix Haßmann bestätigte, dass er bisher sehr gut mit dem gebisslosen Zaum zurecht kam. Er erklärte, dass es für Ihn durchaus vorstellbar wäre, mit diesem gebisslosen Zaum über das Training hinaus auch auf Turnieren zu reiten. Alles was man dazu braucht, ist mit dem LG-Zaum realisierbar. Man hat eine gute seitliche Einwirkung auf die Pferde und auch die Vertikalkontrolle ist ähnlich wie mit einem Gebiss möglich.

 

Mehr Informationen:

http://felix-hassmann.de/hp/ueber-mich

 

Mehr Informationen:

http://felix-hassmann.de/hp/erfolge

 

 

« zurück