Original LG-Zaum Homepage | Expertenberichte

Beispiele aus der Praxis und Briefe von begeisterten Kunden 2009

« zurück

 

Ich möchte Ihnen auf diesem Wege eine positive Rückmeldung zum LG- Zaum geben:
Ich benutze Ihren LG-Zaum nun seit März diesen Jahres und bin nach wie vor begeistert.
Meine 5-jährige Connemara-Stute lief sofort nach der Umstellung um 100% besser, ich konnte plötzlich Sachen reiten, an die ich einen Tag vorher noch nicht im Traum gedacht hätte (z.B. Schulterherein im Trab), weil wir größtenteils immer nur am 'Nachgeben' arbeiten mußten. Beim dritten Mal mit dem Zaum saß ich auf meinem Pferd und dachte zum ersten Mal: "Reiten ist einfach!"
Sie hat den Zaum sofort verstanden und gibt auf ein leichtes Signal sofort nach.
Durch den Zaum ist es mir nun möglich geworden, sie viel korrekter zu reiten und sie hat sich körperlich zum Positiven entwickelt. Ein nicht unerheblicher Aspekt ist auch, daß ich das Gefühl habe, sie hat nun auch selbst Spaß, wenn ich oder meine Trainerin sie reiten...man könnte sogar meinen, sie lächelt :-)
Ich habe mittlererweile schon 5 weitere Leute 'infiziert', deren Pferde auch deutlich besser laufen ohne Gebiß und rate jedem, der mich fragt, dazu, es auf jeden Fall auszuprobieren.
Herzliche Grüße aus Berlin von einem glücklichen Pferd/Reiterpaar
August 2009

Kurzum das Glücksrad ist genau das Richtige für unser Pferd Nantano und wir sind begeistert.
Unser Knabstrupperwallach Nantano - wir haben ihn nun 3 Jahre - wurde zu Beginn bei uns mit Gebiss geritten. Anfangs lief er vor dem Gebiss weg und wir mussten viel Geschick und Tücke anwenden, bis er das Gebiss anstandslos genommen hat. Nantano war ständig mit Kauen beschäftigt. Es war aber kein entspanntes Kauen, sondern es wirkte vielmehr als ununterbrochener Versuch das Gebiss auszuspucken. Aufgrund unserer Bodenarbeit wurde Nantano auch mit einem Knotenhalfter geritten und siehe da, er ging wesentlich entspannter als mit Gebiss. Da Nantano nach klassischen barocken Grundsätzen ausgebildet wird, waren wir auf der Suche nach einer geeigneten gebisslosen Zäumung. Per Zufall bin ich auf das Glücksrad gestoßen und das war unsere Lösung. Gerade meine 12 jährige Tochter Mara kommt mit dem Glücksrad sehr gut zurecht. Nantano geht damit völlig entspannt und er begibt sich vertrauensvoll in Anlehnung. Das Glücksrad schult auch uns Reiter ständig in der Art und Weise unserer Hilfen. Was haben wir uns manchmal ins Zeug gelegt, bis wir gemerkt haben, dass ein leichter Kontakt zur Nase reicht. Ab und zu reiten wir auch mit den Shanks und das ist ein wahrer Genuss der Leichtigkeit.
Den letzten Winter habe ich einen weiteren Nebeneffekt bemerkt: es ist das erste Mal, dass unser Dicker keinen Husten hat. Ich bin fest der Überzeugung, dass die gebisslose Zäumung für Pferde mit dicken Ganaschen und anfälligen Atemwegen nur von Vorteil sein kann.
Petra Erasmi, August 2009

Meine 9j.Trakehner Stute (Rockefeller) machte nach Vollberittreinfall zusehends Schwierigkeiten auf Trense. Kandare war kein Problem, gefiel mir aber nicht. Wie Sie, war auch ich auf der Suche... Vielen Dank für Ihre Idee. Genau wie Sie es beschrieben haben, von der 1.Sekunde an hatte ich ein glückliches Pferd unterm Sattel. Seitengänge, Rückwärtsrichten (war immer problematisch, da der Bereiter dieses als Strafe einsetzte), fliegende Wechsel etc. alles Top. Sogar der Trab und Galopp noch taktreiner und schwungvoller.
Bin total begeistert! Gott sei Dank fängt ein Umdenken in der Reiterszene statt- die Pferde werden es uns danken.
G. Schmidt, Januar 2009

War letzten Monat bei Ihnen in Köln und habe abends noch den Zaum und Buch und CD geholt. Vom ersten Reiten an: einfach genial! Habe es erst fast nicht geglaubt, naja, mal abwarten und weiterreiten, aber es wird nur immer besser. Verkantet nicht mehr, wehrt sich nicht mehr, geht echt viel besser und wird immer durchlässiger, was jetzt nicht klappt liegt eben an meiner Reiterei und mein Pferd ist auch nicht grad einer der immer so mitmacht, der hat oft seinen eigenen Kopf aber so ist er eben und das ist auch gut so. Im Gelände auch klasse, ich brauche die Shanks nicht, läßt sich gut regulieren.
Also was soll ich mehr sagen, echte Glücksräder! Und Ihr Buch ist auch spitze, super verständlich geschrieben und man spürt den Pferdeverstand. Meine Freundin hat schon den Zaum, heute abend leihe ich jemanden im Stall meinen Zaum zum Ausprobieren usw.
Ganz viele herzliche Grüße und besten Dank! Wir sehen uns bestimmt noch mal zu einem Lehrgang!
Sonja Steinburg, Januar 2009

Nachdem ich schon seit einiger Zeit all die Erfahrungsberichte auf Deiner HP verfolge, möchte ich mich heute auch mal zu Wort melden... Ich reite ja nun schon 5 bis 6 Jahre meine Friesenstute mit dem LG Zaum und bin restlos begeistert, ja man kann fast sagen, ein Fan der 1. Stunde.
Mein Pferd geht sehr entspannt mit dem LG Zaum und läßt entspannt die Unterlippe hängen. Ich kann mit Elsje im Gelände mit LG problemlos reiten. Springen geht auch prima und vor 2 Wochen bin ich sogar das 1. Mal mit Elsje mit dem LG Zaum Schlitten gefahren. Was soll ich sagen, ich war und bin immer noch absolut begeistert! Fahren ist also mit dem LG Zaum auch kein Problem. Mein Pferd Elsje und ich danken Dir für die großartige Erfindung, mach weiter so! Ich wünschte, dass noch viele andere Reiter und Pferdbesitzer ihren Pferden etwas Gutes tun und einen LG-Zaum von Dir erwerben.
Liebe Grüße aus dem Thüringer Wald
Sina Müller, Januar 2009

Ich habe mir ja vor ein paar Wochen einen LG-Zaum bei Ihnen bestellt und reite seitdem meinen 8jährigen, sehr großen Bayern Wallach nur noch damit. Ich bin total begeistert und überzeugt! Mein Pferd hat die neue Zäumung vom ersten Moment an problemlos akzeptiert und fühlt sich sehr wohl damit. Ich kann sowohl jagdliche Ausritte als auch dressurmässig wunderbar damit arbeiten; er geht besser als mit Gebiss, d.h. er geht schön in Selbsthaltung und mit lockerem Rücken. Auch ein häufiges Wegrutschen mit der linken Hinterhand ist seit der Umstellung komplett verschwunden, wahrscheinlich weil er im Rücken nicht mehr verspannt. Ich habe das Gebiss meines Pferdes jährlich vom Pferdezahnarzt kontrollieren lassen und es war immer i.O., trotzdem glaube auch ich nun nach meiner eigenen positiven Erfahrung, daß sich mein Pferd jedenfalls ohne Gebiss noch wohler fühlt! Ich freue mich schon aufs Frühjahr, denn dann möchte ich auch mit dem LG-Zaum Pacourspringen üben.
Ich wünsche Ihnen weiterhin viel Erfolg
Annette Knöferl, Januar 2009

 

 

« zurück